Porsche 356 Pre A 1500 Speedster

Freiverkauf

€ 415.000,-

Car-ID: XT0263
Bauart:
Cabrio / Roadster
Baujahr:
1955
Leistung:
1.488 CCM (40 KW / 55 PS)
Getriebeart:
Schaltgetriebe
Farbe:
Rot
Türen:
2
Tachostand:
12.065 km

Beschreibung

– Porsche 356 Pre A 1500 Speedster
– Reutter-Karosserie, Nr. 166 von 200 im Jahr 1954 gebauten Fahrzeugen
– neu an den Händler Hofmann in New York, USA, ausgeliefert
– in der Vergangenheit restauriert und neu lackiert, genauer Zeitpunkt nicht bekannt
– 1995 nach Deutschland re-importiert, erst ab 2004 zugelassen
– Originalmotor
– originale Speedster-Sportsitze
– Nardi-Holzlenkrad
– komplett mit Steckscheiben, schwarzem Verdeck und Persenning
– verchromte Stahlfelgen mit Radkappen
– extrem seltener, bildhübscher und gut erhaltener früher 356 Speedster


„Wenn man in einem kleinen Auto genügend Leistung hat, fährt es sich angenehmer […] und macht mehr Spaß“ – diese Erkenntnis, sagte Ferry Porsche einmal in einem Interview, war das Grundprinzip, auf dem er den 356 schuf. Die ersten Prototypen wurden schon 1948 im österreichischen Gmünd gefertigt. Ab 1950 wurde der 356 im neuen Porsche-Werk Zuffenhausen gebaut. Was als leichtere, elegantere und stärkere Version des Käfers begann – mit dem er nicht nur Grundidee und Layout, sondern anfänglich auch diverse Bauteile gemein hatte – wurde über die Jahre zur Sportwagen-Ikone der 1950er. Der 356 wurde in vier Serien gebaut: Den ursprünglichen 356 (bis 1955) erkennt man an der geteilten oder, später, V-förmigen Windschutzscheibe, von ihm gab es es vier Motorversionen: 1,1- und 1,3 Liter, sowie später zwei Versionen mit 1,5 Litern Hubraum. Der 356 A (1955 – 1959) verfügt über eine einteilige, gewölbte Frontscheibe und führte den berühmten 1,6 Liter-Boxer ein. Der 356 B (1959 – 1963) brachte ein Facelift und etwas größere Abmessungen, sowie noch mehr Leistung. Beim 356 C (1963 – 1965) waren die Veränderungen weniger optischer als technischer Natur: Scheibenbremsen an allen Rädern wurden eingeführt. Insgesamt wurden 76.313 Einheiten gebaut; als Coupé, Cabrio und Speedster. Etwa die Hälfte soll überlebt haben, da der 356 seine Beliebtheit nie einbüßte und früh Klassiker-Status erlangte.

Übersicht

Interieur

  • Kunstleder
  • Schwarz

Exterieur

  • Rot

Neuzugänge

Existing User?

Lost your password?