Ferrari F550 Maranello

Freiverkauf

€ 92.500,-

Car-ID: XT0413
Bauart:
Coupe
Baujahr:
1998
Leistung:
5.474 CCM (357 KW / 485 PS)
Getriebeart:
Schaltgetriebe
Farbe:
Schwarz
Türen:
2
Tachostand:
35.800 km

Beschreibung

– Ferrari F550 Maranello, Baujahr 1998
– nach Japan ausgeliefert, im Jahr 2019 nach Deutschland importiert
– gemäß Angabe 3 Halter
– 5,5 Liter V12-Motor mit 357 kW (485 PS)
– 6-Gang-Schaltgetriebe mit Kulissenschaltung
– Höchstgeschwindigkeit 320 km/h
– schwarzes Exterieur und braunes Lederinterieur
– originales Ferrari-Radio mit CD-Wechsler
– läuft auf 18″ Ferrari Leichtmetallfelgen
– Bedienungsanleitung, Garantieheft und Werkzeugset vorhanden


Bei diesem eleganten und gleichzeitig aggressiven Sportwagen stand die Aerodynamik im Vordergrund. Das Coupé Ferrari 550 Maranello wurde 1996 zuerst auf dem Nürburgring vorgestellt. Auf der Strecke wurde der Zweisitzer von Michael Schumacher und Eddie Irvine gefahren. Der italienische Hersteller bewies mit dem Modell, dass ein Wagen mit einem V12-Frontmotor und Hinterradantrieb mindestens genauso schnell sein kann, wie einer mit einem Mittelheckmotor. Seine Karosserie mit dem markanten Hai-Gesicht wurde von Pininfarina gezeichnet. Der Ferrarri 550 erreichte durch den ebenen Unterboden, angepasste Scheinwerfer sowie in der vorderen Stoßstange integrierte Nebelscheinwerfer einen cW-Wert von 0,33. Das Bremssystem wurde aus der Formel 1 abgeleitet. Der Sportwagen mit 5,5 Litern Hubraum und 357 kW (458 PS) war auf der Ferrari-Teststrecke Fiorano pro Runde 3,2 s schneller als sein Vorgänger 512M und erreichte die Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h. 2001 wurden zusätzlich zu der Coupéversion 448 Exemplare eines Roadsters, des Ferrari 550 Barchetta Pininfarina, produziert: Dieser verfügte lediglich über ein Notverdeck. Im selben Jahr endete auch die Produktion des Maranello, von welchem lediglich 3.083 Stück gebaut wurden.

Übersicht

Interieur

  • Braun
  • Leder

Exterieur

  • Schwarz

Neuzugänge

Existing User?

Lost your password?